welle

Programm

»Nachgetrettert! Ein Jahresrückblick«

Vorverkauf ab 01.12.2017

 

Er ist studierter Germanist und Anglist, kommt aus Würzburg und wohnt der Liebe wegen in Leipzig. Soweit die Kurzbiographie von Mathias Tretter. Das ist weiter nichts Besonderes. Besonders aber ist, dass da einer ist, der in der Lage ist, in die Fußstapfen eines Dieter Hildebrandt zu treten. Äußerst scharfsinnig, hochgebildet und sprachlich auf …

weiter …

»Die Diplom-Animatöse«

Vorverkauf ab 27.12.2017

 

Wer die „Heute-Show“ kennt, kennt auch Christine Prayon alias „Birte Schneider“.  Diese vermeintliche Ulknudel hat es faustdick hinter den Ohren. Als Diplom-Animatöse serviert sie eine packende Show für Auge und Herz. Und doch agiert sie mit satirischer Schärfe, die nicht selten verstörend ist. Mal elfenzart, mal maskulin, mal clownesk entführt sie …

weiter …

»Zwei Zimmer, Küche: Staat!«

Vorverkauf ab 31.01.2018

 

Über 60 Jahre Distel. Das ist große Kabarett-Tradition. „Zwei Zimmer, Küche: Staat!“ ist das brandneue Programm der Berliner Truppe, die funkelnde Spot(t)-Lichter auf das Widersinnige und Wahnwitzige unserer Zeit wirft.

Im vorliegenden Fall hat Margie die Schnauze voll. Erst war sie Ossi, dann geschieden, dann alleinerziehend und der 44-jährige …

weiter …

»Summa Summarum«

Vorverkauf ab 08.03.2018

 

Einer der ganz Großen tritt ab: Henning Venske gibt seine Abschiedstournee. Zum letzten Mal analysiert der Großmeister des politischen Kabaretts die gegenwärtigen Verhältnisse – gewohnt scharfsinnig und gnadenlos. Angriffslustig und selbstbewusst, mit gezielter Wortwahl legt er den Finger in die politischen Wunden. Niemand ist vor seinen verbalen …

weiter …

»Faden & Beigeschmack«

Vorverkauf ab 05.04.2018

 

Längst hat sich das Chaostheater Oropax als Kult etabliert. Kein Gag ist zu schrill, keine Nummer zu schräg. Wer die Brüder Martins kennt weiß, was ihn erwartet. 

Kein Stein bleibt trocken, kein Auge auf dem anderen und kein Heu wird im Nadelhaufen gefunden. Der Intellekt wird ignoriert, der Denkende erlebt ein Desaster, der Ästhet einen …

weiter …

»Leben in vollen Zügen«

Vorverkauf ab 02.05.2018

 

„Wenn Du im Urlaub jemanden kennenlernen willst, musst Du mit jemandem verreisen, der ähnlich aussieht wie Du, nur etwas schlechter". Das ist Anka Zink in Reinkultur.

Süffisant erzählt sie aus dem Nähkästchen einer reisenden Kabarettistin „on the road“. Sie berichtet von defekten Fahrkartenautomaten, Stau-management, Streitschlichtung mit dem …

weiter …