welle

Matthias Deutschmann

»Wie sagen wir's dem Volk?«

 

Kabarettistische Souveränität, genährt aus glasklarer Analyse, zugespitzt in feinsinnigen Pointen: Das ist Deutschmann – der Intellektuelle unter den vielen Kabarettisten. Er fasst grundsätzlich die heißesten Eisen an, die er finden kann. Seinem politischen Spürsinn entgeht nichts. In seinem neuen Programm erweist er sich einmal mehr als satirischer Aufklärer, der das Geschehen hinter den Kulissen des Welttheaters beleuchtet.

Wie sagen wir’s dem Volk, fragt er. Und vor allem: Welchem Volk? Dem in Dunkeldeutschland, mit Björn Höcke als Meinungsführer der AfD? Muss der Verfassungsschutz in Thüringen jetzt in „Völkischer Beobachter“ umbenannt werden? Sein Unmut gipfelt in: „Und so etwas hat mal Begrüßungsgeld bekommen!“  So sein Fazit: „Deutschland steht an einer gefährlichen Kreuzung. Von links kommt nichts, aber von rechts“. Deutliche Worte, die der Freiburger findet, oft hart am Rande des Erträglichen, stets vorgetragen mit süffisant-sonorer Stimme.

Natürlich bleibt auch Donald Trump nicht verschont. Lange schon schöpfte das Kabarett nicht mehr derart genüsslich aus dem Vollen wie bei „dieser gewählten Perücke mit dampfendem Testosteron“.  Aber es gibt noch mehr: Terror, Brexit, Europa, Islam, Flüchtlinge, ISIS, Merkel, Erdogan, Putin …

Historisch sattelfest und aktuell voll durchblickend arbeitet sich Deutschmann bissig und zynisch durch die Unbillen unserer Zeit. Dabei bleiben ungemütliche Pointen nicht aus. Und sein Cello ist immer dabei …

Einer, der auf seine Art schon einzigartig ist.

Eintrittskarten

Vorverkauf ab 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

 

Touristinfo

Kurhausstraße 22–24
55543 Bad Kreuznach
Telefon 0671/8360050

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
09:00–17:00

Samstag
09:00–16:00

Sonn- und Feiertag
09:00–14:00

Ticket Regional

Hier ausverkauft?
Kein Problem. Fragen Sie wegen weiterer Tickets bei der Touristinfo nach.

Social Media

 

Sie finden uns auch
auf Facebook!